Drucken

Aktuelles

Aktuelles bei N-tram

März 2019

 

 

 

Der aktuelle Stand unserer Produktion

 

Die DVI-98-7 von N-tram

D VI / BR 98.75

Neben den drei Länderbahnvarianten ist jetzt auch die DRG-Ausführung (Epoche II) der D VI als Baureihe 98 7523 kurzfristig lieferbar.

 

Von allen vier Varianten der D VI ist derzeit die letzte Fertigungscharge in Arbeit. Darüber hinaus werden keine weiteren Modelle dieser Reihe mehr gefertigt. Wir wollen damit weitere Verzögerungen bei bereits angekündigten Modellen (wie z.B. der Basler Straßenbahn) vermeiden. Interessenten sollten sich daher bald entscheiden. Sollten Sie einen späteren, für Sie günstigeren Liefertermin wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, es wird sich dazu sicher eine Möglichkeit finden lassen.   Hier geht’s zu unseren D VI >

 

 

Basler Straßenbahn

Die Basler Straßenbahn

Unsere Modelle der Basler Straßenbahn sind nun so gut wie fertig.

 

Fahrwerk, Stromabnahme und Fahreigenschaften entsprechen jetzt unseren Erwartungen. Gehäuse und Aufbauten sind höchst detailliert und für die Fertigung weiter optimiert. Bei einigen Details am Dach und an den Führerständen müssen allerdings noch kleine Anpassungen vorgenommen werden. Unserem Grundsatz entsprechend, keine Abbildungen von Musterteilen zu zeigen, folgen Fotos mit weiteren Infos im nächsten Newsletter in etwa 4 Wochen. Der bereits vor Jahren angesetzte Richtpreis lässt sich leider nicht einhalten, zu aufwendig ist die Fertigung dieser hochdetaillierten Modelle. Der aktuelle Verkaufspreis wird bei 890 Euro liegen.   Hier geht’s zu unserer Basler Straßenbahn >

 

 

Zeichnung der LAG-32-37 N-tram

Die Lokomotiven der Forster Stadtbahn

Als kleine Überraschung wird es für die Freunde schmalspuriger Klein- und Industriebahnen in den nächsten Monaten eine neue Kastendampflokomotive nach dem Vorbild der Forster Stadtbahn geben.

 

Für die Stadt Forst an der Neiße hatte die LAG (Lokalbahn-Aktiengesellschaft München) im Jahre 1893 eine schmalspurige Industriebahn in Dienst gestellt. Der Betrieb wurde zunächst mit 6 Kastendampflokomotiven und etwa 100 Rollböcken bewältigt. Dazu kamen einige wenige offene und geschlossene Güterwagen. Personenbeförderung war nie vorgesehen. Das umfangreiche Netz, das ausschließlich im Straßenbereich verlief, war bereits 1914 auf eine Streckenlänge von etwa 24 km angewachsen. Über 113 Weichen und einem kleinsten Bogenhalbmesser von 15 m, wurden etwa 80 Fabrikhöfe mit 261 Einzelfirmen bedient. 1920 übernahm die Stadt Forst den Betrieb und stellte 3 weitere Lokomotiven, sowie weitere Rollböcke in Dienst. Bis zur Betriebseinstellung im Jahre 1965 waren immer noch rund 60 Betriebe an das Netz der Stadtbahn angeschlossen und ein Großteil der Lokomotiven im Einsatz.

Die 6 Kastendampflokomotiven (auch Tramway-Lokomotiven genannt) Nr. 32 bis 37, mit einer Spurweite von 1000 mm lieferte im Jahre 1893 die Firma Kraus in München. Ähnliche, nahezu baugleiche Lokomotiven waren in ganz Europa im Einsatz. Charakteristisch für die kleinen Lokomotiven waren die zum Schutz angebrachten Abdeckungen des Fahrwerks und der Steuerung. In den 1950-er Jahren erhielten die Lokomotiven neue Stirnscheinwerfer, die in den Pufferbohlen eingebaut wurden.

Die Lokomotive Nr. 36 ist erhalten geblieben und wurde, äußerlich restauriert, im Verkehrsmuseum Dresden aufbewahrt. Seit einigen Jahren ist die „schwarze Jule“, wie die Lokomotive im Volksmund genannt wurde, der Stadt Forst als Leihgabe zur Verfügung gestellt, um später, in einem Museum zur Industrie- und Textilgeschichte, der Stadtbahn ein Denkmal zu setzen.

Die N-tram-Modelle der Forster Stadtbahn werden, wie gewohnt, hochdetailliert aus feinsten Messing und Neusilberteilen und in Handarbeit gefertigt. Der Antrieb erfolgt durch einen Glockenankermotor. Für eine optimale Stromabnahme sorgt eine Pendelachse, die kleine Gleisunebenheiten sicher ausgleicht. Die Lokomotiven werden, wie in Spur Nm üblich, mit Micro-Trains-Kupplungen ausgerüstet. Um das sichere Kuppeln mit unseren Rollböcken zu gewährleisten, wird den Modellen eine spezielle, neu konstruierte Kupplungsstange beigelegt. Der Verkaufspreis Forster Stadtbahn-Lokomotive wird bei etwa 590,- Euro liegen.  Hier geht’s zu unseren schmalspurigen Dampflokomotiven >

 

 

N-tram-FineScale-Gleis

Die Schwellengleise wurden aktualisiert

 

Wie schon angekündigt, wurden bei unseren Schwellengleisen einige technische Änderungen vorgenommen, die nun deutliche Erleichterungen beim originalgetreuen, maßstäblichen Gleisbau bieten. Alle Kleineisen sind nun aus lötbarem Neusilber und die Schienenplatten für den Herzstück- und Zungenbereich wurden überarbeitet.

Die Abbildung zeigt alle wesentlichen Bauteile für den Gleis- und Weichenselbstbau. Für die EW 190 1:9 gibt es zusätzlich eine lötbare Grundplatte zum Löten des Herzstücks.

Auch für die Herzstücke und Radlenker gibt es nun lötbare Auflagen mit Nachbildungen der Schienenplatten. Eine exakte und ebene Herzstückmontage stellt damit nun kein Problem mehr dar. Neben der leichteren Montage (man erkennt die Details an den Neusilberteilen deutlich besser) besteht nun endlich auch die Möglichkeit diese zusätzlich mit den Schienenprofilen zu verlöten und damit auf der Innenseite verkürzte Schienenklammern zu verwenden, bzw. die Schienenklammern zu kürzen. Dadurch ist ein völlig reibungsloser Betrieb mit allen herkömmlichen Radsätzen nach NEM möglich. Wir haben dazu eine ausführliche Beschreibung in Vorbereitung. Die neuen Ausführungen unserer Schwellengleise für Spur-N und Nm, sind ab sofort verfügbar. An den Preisen hat sich nichts geändert.   Hier geht’s zu unseren Schwellengleisen >

 

 

190227_GleiseStrassenbereich_N-tramNeue Straßengleiselemente für N und Nm sind lieferbar 

 

Bei den Straßengleisen mit 9 mm Spurweite sind nun auch die Radien 1, 4 und 5 und bei den Straßengleisen mit 6,5 mm Spurweite die Radien 1, 4 und 10 ab sofort lieferbar. Die langen Weichen und Gleiselemente für 9 mm Spurweite folgen im Herbst.
Hier geht’s zu unseren Straßenbahngleisen >

 

 

 

 

 

Aktuelles zu Spur Z

Die noch ausstehenden und bestellten Modelle des Te III konnten nun endlich in Produktion gehen und werden in Kürze ausgeliefert. Weitere Modelle des Te III werden nicht mehr nachproduziert.

Mangels geeigneter Produktionmöglichkeiten sehen wir derzeit leider keine Möglichkeit weitere Spur-Z-Modelle zu planen. Das Bausatzprogramm zu den Schwellengleisen, sowie die Pflastereinsätze für Märklin- und Rokuhan-Gleise bleibt jedoch bestehen.

 

 

Weitere Planungen für 2019

 

In Kürze werden wir die vor langem angekündigten Güterwagen der pfälzischen Schmalspurbahn wieder in den Webshop aufnehmen. Lieferbar werden sie dann voraussichtlich ab dem 3. Quartal 2019 sein.

Die Fertigung der Basler Straßenbahn startet in den nächsten Wochen. Die ersten Modelle können voraussichtlich noch im 2. Quartal 2019 ausgeliefert werden.

Die oben angekündigte Tramway-Lokomotive der Forster Stadtbahn wird in kleinen Chargen ab etwa Mitte 2019 produziert und dann kurzfristig lieferbar sein.

Für Herbst/Winter ist nun auch die Achenseebahn zur Auslieferung vorgesehen. Passende Zahnstangen/Zahnstangengleise werden zeitgleich verfügbar sein.

Die in der letzten Newsletter angekündigten Rollwagen müssen wir leider auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Wir informieren Sie zu gegebener Zeit über eine mögliche Produktionsaufnahme. Für den Transport von Normalspur-Güterwagen auf Schmalspur-Gleisen möchten wir Sie an dieser Stelle gerne auf unsere Rollböcke hinweisen, mit der, zusammen mit unserer Rollbockgrube, ein vorbildnaher Betrieb möglich ist.

Um Sie weiterhin möglichst gut und ausführlich zu informieren, werden wir in Zukunft unsere Präsenz im Internet durch Video-Präsentationen verbessern. Die Funktionsweise unserer FineScale-Kupplung, der Betrieb mit Rollböcken, Neuvorstellungen, aber auch Bauanleitungen und Tipps werden Themen dieser Videos sein.

Auch eine umfassende, allgemeine Broschüre über unsere Produkte ist in Arbeit. Alle Themen unseres Programms werden behandelt. Neben ausführlichen Anleitungen zu unseren Bausätzen, wird es viele praktische Tipps und Anregungen zur Planung und Gestaltung geben. Ein kleiner Bericht über die Entstehung eines N-tram-Modells wird Einblick in unsere Arbeit geben. Erscheinen wird diese Broschüre voraussichtlich im Herbst diesen Jahres.

 

 

Vorausschau über 2020 hinaus

 

Neue_Ideen_2019-3_N-tramNeben den bereits angekündigten Modellen: der Ge 2/4 der RhB, der D XI der K.Bay.Sts.B., sowie des preußischen, bzw. späteren Sensetalbahn-Dampftriebwagens (die zum Teil in der Konstruktion schon recht weit fortgeschritten sind) haben wir bereits weitere Projekte ins Auge gefasst. Zu nennen ist hier die Fortführung und Ergänzung unserer LAG- und K.Bay.Sts.B.-Modellserien mit entsprechenden Wagen und Triebfahrzeugen.

 

Mögliche Projekte: Im Vordergrund ein Triebwagen der Isartalbahn in München und dahinter ein 3-achsiger Personenwagen der K.Bay.Sts.B. Beide Modelle auf einem Plan des Wintertriebwagens der Lokalbahn Murnau-Oberammergau. Darüber hinaus haben wir natürlich auch Ideen für weitere Schmalspurmodelle. Sobald wir hier in konkrete Planungen übergehen werden wir Sie selbstverständlich darüber informieren. Zunächst aber wollen wir uns den bisherigen Ankündigungen annehmen und bereits Angekündigtes fertigen und ausliefern.
 

 

 

Unsere Messeplanungen

 

19.-21. Juni 2020: Die Welt der kleinen Bahnen auf Frauenchiemsee

 

Nach ausführlichen Überlegungen haben wir uns entschlossen, in absehbarer Zeit an keiner Messe mehr teilzunehmen. Die Messelandschaften verändern sich zusehends. Jahr für Jahr steigt die Zahl der Modellbahnmessen und der Besucherzulauf beschränkt sich dabei zunehmend auf die entsprechenden Regionen. Um sich allein in Deutschland einem breiten Publikum präsentieren zu können, müssten wir im Grunde genommen übers Jahr verteilt in Dortmund, Leipzig, Dresden, Friedrichshafen, Stuttgart und München ausstellen. Der damit verbundene Zeit- und Kostenaufwand seht aber in keinem Verhältnis zur Größe unseres kleinen Unternehmens.

 

Um auch in Zukunft einem interessierten Publikum die Möglichkeit zu geben, unsere Modelle in Ruhe in Augenschein zu nehmen, sich darüber hinaus im persönlichen Gespräch mit bekannten, engagierten Modellbahnern Tipps und Anregungen zu holen und in Erfahrungsaustausch zu treten, werden wir ab 2020 auf Frauenchiemsee eine eigene, kleine aber feine Ausstellung veranstalten.

 

Collage Fraueninsel Chiemsee N-tram Ausstellung 2020

 

Auf etwa 300 qm zeigen wir neben unseren eigenen Produkten, Anlagen und Schaustücken auch eine Vielzahl außergewöhnlicher Dioramen, Module und Kleinanlagen. Bekannte Namen, wie Heinz Lomnicky (u. a. Veröffentlichungen im N-Bahn-Magazin) oder Gerhard Peter von der MIBA (u. a. Broschüre „Modellbahn Klein + Fein“) zeigen ihre Segmente und Anlagen. Wir werden Sie über unseren Newsletter über die fortschreitende Planung dieser besonderen Ausstellung auf dem Laufenden halten.

 

Der Termin steht fest:
19.-21. Juni 2020  "Die Welt der kleinen Bahnen"

in der Aula auf Frauenchiemsee (Fraueninsel)

 

 Fraueninsel_N-tram_Ausstellung 2020

 

Die Fraueninsel liegt im Herzen des Chiemgaus, einem der schönsten Landstriche Bayerns. Unzählige Ausflugsmöglichkeiten bieten sich hier für einen Kurzurlaub. Für den Eisenbahnfreund ist dabei als erstes natürlich die Chiemseebahn zu nennen. Aber auch die Nebenbahnen Prien-Aschau, oder Traunstein-Ruhpolding sind nahe Ziele. In weiteren Tagesausflügen lassen sich die Achenseebahn, die Zillertalbahn oder aber auch die Strecke Freilassing-Berchtesgaden erkunden. Verbinden Sie also  „Die Welt der kleinen Bahnen“  auf Frauenchiemsee mit ein paar entspannten Tagen im schönen Chiemgau.

Zur leichteren Planung haben wir für Sie einen kleinen Unterkunftsnachweis mit Adressen und Links auf der Insel und rund um den Chiemsee in Vorbereitung (vom Sternehotel bis zum Privatzimmer). Näheres im nächsten Newsletter.

 

 

 

 

Natürlich weiter aktuell: unsere letzten Newsletter aus 2018

Hier geht’s zu unseren Newslettern aus 2018 >

 

Allgemeiner Hinweis:

Sie erhalten unsere Newsletter, weil Sie sich dafür angemeldet haben. Falls Sie in Zukunft keine weiteren Newsletter erhalten möchte, können Sie diese hier abbestellen: Newsletter abbestellen > . Ihre dazu hinterlegten Daten werden dabei gelöscht.
Aus unvorhersehbaren, produktionstechnischen Gründen, können sich geplante Liefertermine und Produnktionsfolgen ändern. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
Auch hier halten wir Sie an dieser Stelle und durch unsere Newsletter (bitte anmelden!) selbstverständlich immer auf dem Laufenden. Zum Newsletter anmelden >
N-tram Modelle sind Sammlermodelle und nicht für Kinder unter 14 Jahre geeignet!

 

Frauenchiemsee, im März 2019

 

Ihr Wolfgang Besenhart  WB-Logo