Triebwagen Nm-Modell des Triebwagen T1 – 8 der MEG, Rot, Ep. IIIb - Richtpreis!

Artikel-Nr.: 5502c

Artikel befindet sich in Konstruktion und ist vorbestellbar. Der angegebene Preis ist ein Richtpreis, über den endgültigen Preis informieren wir Sie nach Fertigstellung des Artikels.

790,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Bitte beachten Sie:
Rechnen Sie bitte bei lieferbaren Artikeln mit einer Lieferdauer von bis zu vier Wochen, da jedes Einzelstück von Hand gefertigt wird.
Zur Zeit nicht lieferbare Artikel werden nachgefertigt, entsprechend kann sich die Lieferzeit verzögern.
Artikel die sich in Konstruktion befinden, sind zu einem Richtpreis zur Orientierung angegeben und reservierbar. Diese sind entsprechend gekennzeichnet. Sobald der endgültige Preis und die Lieferzeit feststeht, werden Sie benachrichtigt und danach können Sie Ihre Bestellung bestätigen.
Diese Artikel sind hochwertige Sammlerstücke und kein Spielzeug. Nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren!
 


Nm-Modell des Triebwagen T1 – 8 der  MEG, Rot, Ep. IIIb

 

In den 1920-er Jahren wurden dieselmechanische Antriebe für Schienenfahrzeuge zur Serienreife entwickelt. Gleichzeit wuchs, durch geänderte Verkehrsstrukturen und Rationalisierungen der Bedarf an kleinen leichten Triebwagen.

Der T1 der Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn (später DR VT 133 522, heute HSB) wurde 1933 von der Waggonfabrik Dessau ausgeliefert. Ein baugleicher Triebwagen ging an die Weimar-Großrudestedter Eisenbahn. Dieses Fahrzeug gelangte als Reparationsleistung 1946 in die UdSSR und gilt als verschollen.
    
Nahezu baugleich waren die Triebwagen T1 bis T8 der MEG (Mittelbadische Eisenbahn AG). Der T1 kam 1934 noch direkt von Orenstein & Koppel, wogegen die restlichen sieben Triebwagen in den Jahren 1934 bis 1941 in Lizenz von der Waggonfabrik Gotha gebaut wurden. Auch diese Wagen unterschieden sich in kleinen Details voneinander.

 

Die N-tram-Modelle dieser Schmalspur-Triebwagen werden, wie bei uns üblich, in Handarbeit, bis ins kleinste Detail aus Messing und Neusilber gefertigt. Selbstverständlich sind dabei auch alle wesentlichen Unterschiede der einzelnen Triebwagen berücksichtigt. Ausgerüstet mit einem 8 Volt Glockenankermotor und Pendelachsen sind ausgezeichnete Laufeigenschaften gegeben. Wir empfehlen dazu einen elektronischen Fahrregler (z.B. der Fa. Heißwolf). Ausgestattet mit Micro-Trains-Kupplungen und einsetzbar auf allen handelsüblichen Spur-Z-Gleisen, werden unsere kleinen Triebwagen auch dem alltäglichen Anlagenbetrieb gerecht.

Die Fertigung unserer Modelle erfolgt ausschließlich in Deutschland und unterliegt ständiger, gewissenhafter Kontrolle.

Diese Kategorie durchsuchen: Schmalspurige Triebwagen